Ausbildung zum Besuchs- und Therapiebegleithund

 

Die Basis Ausbildung zum Besuchshund beginnt nach einem Eignungstest und einem Vorgespräch. In 5 Seminarblöcken lernen Sie und Ihr Hund alles, was ein gutes Team wissen und können muss.

Der Basis Kurs ist Pflicht und baut auf den Therapiebegleithund auf.

Inhalt

  • Unterschied zwischen Besuchshund / Therapiebegleithund / Assistenzhund
  • Welche Eigenschaften muss ein Besuchshund haben?
  • Einsatzgebiete für einen Besuchshund, Tätigkeiten und Wirkungen
  • Versicherung und Nachweisheft
  • Grundlagen der Hundeerziehung, Verhaltensprobleme
  • Körpersprache des Hundes, Rudel- und Sozialverhalten
  • Vor, während, nach dem Einsatz, Verantwortung im Einsatz
  • Anatomie des Hundes, Erste Hilfe am Hund
  • Schutz des Hundes, Sinnvolle Beschäftigung des Hundes
  • Krankheitsbilder beim Menschen
  • Rollstuhletikette, Umgang mit kranken Menschen
  • Zoonosen (von Tier zu Mensch und umgekehrt übertragbare Krankheiten)
  • Hygiene

Der Basisausbildung zum Besuchshund umfasst 4 Seminarblöcke.

Im 5. Block absolvieren Sie eine Prüfung in Theorie und Praxis.