Kosten und Finanzierung

Sie haben sich entschieden, sich auf Ihrem weiteren Weg von einem Assistenzhund begleiten zu lassen?

 

Wenn Sie nicht selber über die Mittel verfügen, um die Ausbildungskosten zu tragen, beginnt nun die Suche nach den Finanzierungsmöglichkeiten:

Krankenkassen

Uns ist leider kein Fall bekannt, in dem eine Krankenkasse die Finanzierung eines Assistenz-hundes übernommen hätte, da der Assistenzhund (außer Blindenführhund) nicht im Hilfsmittel-katalog aufgeführt ist.

Fonds für sexuellen Missbrauch

Opfer von sexueller Gewalt im Kindesalter können Mittel aus dem Fonds beantragen.

www.fonds-missbrauch.de

Stiftungen

Es gibt in Deutschland tausende von Stiftungen, die bedürftige Menschen unterstützen. Welche in Frage kommt ist vom Einzelfall abhängig. Oft helfen auch lokale Organisationen. 

www.stiftungen.org

Privatspenden

Viele Assistenznehmer haben sich eine Crowdfunding-Seite im Internet eingerichtet. Es gibt eine wachsende Anzahl von Plattformen, besonders geeignet für soziale Spendenprojekte ist z. B. www.betterplace.org/de

Sie müssen auf jeden Fall selber aktiv werden, um Ihr Spendenprojekt bekannt zu machen. 


Weitere Tipps und Informationen geben wir Ihnen gerne im Einzelgespräch. Fragen Sie uns auch nach der Erstellung eines auf Sie zugeschnittenes Angebots / Kostenvoranschlages.